Aus aktuellem Anlass

Beerdigungen in Duisburg

So wurde es von Amts wegen also verkündet:  >>Trauerfeiern in einer städtischen oder privaten Trauerhalle sind leider ebenso wie Gottesdienste laut der Allgemeinverfügung untersagt. Für Angehörige Verstorbener sind lediglich Andachten im engsten (Familien-) Kreis sowie die Begleitung zur Beisetzung des Sarges oder der Urne erlaubt. Sofern es die Größe der Trauerhalle zulässt, darf der Kreis der Trauernden um wenige Personen erweitert werden. <<

Das ist eine verständliche, aber auch eine entsetzliche Situation. So einen Abschied hat niemand verdient.

Natürlich kann man die Trauerfeiern nach hinten verschieben – aber wenn wir ehrlich sind, weiß man nicht wie lange dieser Zeitraum anhalten soll. Und diese Praxis birgt die große Gefahr dass so ein großer „Rückstau“ entsteht, dass die Trauerhallen plötzlich auf Wochen und Monate im Voraus ausgebucht sind.

Für die, die jetzt trauern ist das unzumutbar – die größte Trauer findet in der ersten Zeit statt – und dem muss natürlich auch Raum gegeben werden.

Und eine liebevolle Verabschiedung ist doch das Mindeste!

Erlaubt ist aber in jedem Falle auch jetzt der Grabgang und die Verabschiedung direkt am Grab. Diese wenigen Minuten aber kann ich als Trauerrednerin natürlich mit persönlichen, liebevollen Worten gestalten.

Später dann die richtige Trauerfeier mit der ganzen Familie und Freunden. Ganz so, wie Sie sich das wünschen. Und diesmal frei von gemieteten Hallen oder absurden Zeitfenstern –  dafür im angenehmen Kreis der sehnlich vermissten Herzensmenschen beim Erinnerungsessen.

Meine „richtige“ Abschiedsrede kann dann von mir –in gewohnt herzlicher und wertschätzender Weise gehalten werden.

Solche Trauerfeiern durfte ich übrigens schon öfter mitgestalten. Das Besondere dabei ist, dass die Familie und Freunde anschließend gleich all die schönen, heiteren und einmaligen kleinen Geschichten und Episoden, an die Sie sich erinnern miteinander teilen können.

Wäre das eine Möglichkeit die Sie anspricht? Oder haben Sie ganz eigene Ideen? Dann lassen Sie uns darüber reden!  Vielleicht auch hier schon zum Ablauf und zum Finanziellen (mir wäre so was immer wichtig zu wissen, bevor ich zum Telefonhörer greife).

Wenigstens eine Sorge kann ich Ihnen nehmen, denn preislich ändert sich nichts!  Wir verabreden uns zum gemütlichen Vorgespräch bei einer Tasse Kaffee am Telefon oder via Skype. Selbstverständlich nehme ich mir genau so viel Zeit für Sie, wie bei einem Gespräch bei Ihnen Zuhause.

Dann komme ich mit Ihnen zum Grabgang und halte einen verkürzten Teil der Rede schon am Grab. Manchmal ist es auch möglich dabei ein Lieblingslied zu spielen – darum kümmere ich mich gerne, wenn gewünscht…  Wenn Sie mögen, können Sie die kurze Ansprache auch auf Video aufnehmen und an Ihre Lieben weiter leiten. Oder ich stelle Ihnen einen Youtube-Kanal dafür zur Verfügung… was nur eben geht – ich bin dabei an Ihrer Seite.

Und dann – wenn wir uns alle wieder frei bewegen dürfen, wenn es wieder gefahrlos möglich ist mit all Ihren Lieben zusammen zu sein  –  dann komme ich zu Ihrer großen Trauerfeier im Kreise der Familie und Freunde. Und hier gibt es dann  die „richtige Ansprache“

Wie gesagt, all das kostet natürlich nichts extra. In diesen Momenten müssen wir alle zusammenstehen – zwar mit dem gebotenen räumlichen Abstand aber dafür im Herzen umso enger!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Heike Kiszio

……….

Die Trauerfeier ist das letzte Fest,  bei dem unsere Verstorbenen im Mittelpunkt stehen. Darum sollte alles was auf der Trauerfeier geschieht zur Persönlichkeit der Verstorbenen passen.

Es ist mir ein Anliegen, das Leben des geliebten Menschen noch einmal aufleben zu lassen und die wichtigsten Stationen seines Lebens und die schillernden Facetten seiner Persönlichkeit zu beleuchten. Was mochte er gerne, was war ihm wichtig, welche Musik hätte er selbst sich zu seiner Trauerfeier gewünscht?

Der Tod ist ein Übergang – ganz sicher für den Verstorbenen, aber auch für uns Hinterbliebene, denn wir müssen unseren weiteren Weg jetzt ohne den geliebten Menschen fortsetzen.

Die Trauerfeier hilft den Verstorbenen, aber vor allem den Hinterbliebenen, diesen Übergang zu erleichtern. Wir nehmen gegenseitig Abschied – in Trauer über eine Lücke, die der geliebte Mensch hinterlässt, in Dankbarkeit, dass er uns begleitet hat – und in Zuversicht, dass es ihm in der anderen Welt gut gehen möge.

Wie dieser Abschied aussehen wird, das bestimmen Sie – wenn Sie möchten. Vielleicht möchten Sie der geliebten Person noch ein bestimmtes Gedicht mit auf den Weg geben, vielleicht möchten Sie, dass ein bestimmtes Lied gespielt wird, vielleicht möchten Sie besondere Erlebnisse hervorgehoben haben. Vieles ist möglich, auch ausgefallene Ideen können in die Tat umgesetzt werden.

Die Abschiedsrede

Jeder Mensch ist einmalig. Dies soll auch in der Trauerrede zum Ausdruck kommen.
Daher legen wir den Inhalt der Trauerrede gemeinsam fest. Dann werde ich mit Ihren Informationen ein liebevolles und persönliches Bild zeichnen. „Die Abschiedsrede“ weiterlesen

Sternenkinder

Es ist ein furchtbares und trauriges Erlebnis, wenn Eltern Ihre Babys verlieren.

Auch diese Familienmitglieder – genannt Sternenkinder –  haben ein Recht auf eine Beisetzung und vor allem ein Recht auf eine Trauerfeier. „Sternenkinder“ weiterlesen

Referenzen

Hier einige Rückmeldungen von Hinterbliebenen

Google-Bewertung
Herzlichen Dank für die sehr professionelle/liebevolle Trauerrede für unseren Vater.  Sie haben mit ihren Worten ein sehr schönes rundes Bild, für alle die ihn an dem Tag begleitet haben, geschaffen. Auch die Gedichte die sie ausgesucht haben waren gut gewählt. Die Worte, die sie noch am Grab gesprochen haben, taten allen sehr gut. Alle waren voll des Lobes.
Vielen Dank  (Gaby L.)

„Referenzen“ weiterlesen